NEWS

Frisch gedruckt

Da liegen ein paar Kilometer dazwischen…Oman und Ruhrgebiet.

Aber Entfernung ist ja heute kein Thema mehr, ein paar Klicks und man ist (virtuell) da.

Oder man blättert sich ganz entspannt auf dem Sofa durch ein Magazin oder eine Broschüre. So kann man es mit dem neuen Reisesupplement von National Geographic machen. Das Titelbild stammt von mir.

Möchte man vor der Haustüre bleiben, dann lohnt die Lektüre der neuen Broschüre des “Denkmalpfad Zollverein”. Dafür habe ich in den letzten Monaten die meisten der, toll gedruckten Bilder gemacht.Denkmalpfad2015web NG-Omanweb

 

 

Das Ruhrbuch vorab in der WAZ/NRZ

RuhrBuchWAZwebRuhrbuch-Coverweb

Toller vorab Druck in der WAZ und NRZ. Das Ruhrbuch ist fertig, nur noch die Drucker müssen ihren Job machen.

Bald wird der Reportage Bildband “219,3 kilometer im fluss” in den Buchhandlungen stehen.

Jetzt ist das Buch schon beim Verlag Helllau bestellbar, der Versand ist kostenfrei.

Mehr Infos hier:

VERLAG HELLBLAU

 

Viel Polizei

StreifeKollagewebViel Polizei

war im Studio. 4 Tage lange habe ich, zusammen mit Foto-Assistentin Julia Fischer, sämtliche Berufsbilder der Polizei NRW fotografiert.
Eine halbe Hundertschaft, Reiter, Autobahnpolizei, Bike-Streifen, Motorrad Polizei, die KTU, die Tatortvermesser des LKA, Entschärfer, Hundeführer mit ihren Hunden, Taucher, Piloten, Auszubildende, Leitende Polizei Direktoren, Kripo-Beamte, ein Trupp SEK, sämtliche Arten von Polizeiuniformen, Sommer wie Winter, die Puppenbühne, Ausbilder, die Wasserschutzpolizei und viele mehr, standen vor der Kamera. Aus all den Einzelbildern, wurden, dank Photoshop, viele Motive gestaltet, die die Vielfalt des Polizeiberufes darstellen. Die unterschiedlichen Motive werden in den nächsten Monaten Werbung für den Polizeiberuf in NRW machen.
Einen ersten Eindruck aus der Produktion zeigt das aktuelle Titelbild des Magazin „STREIFE“, der Polizei NRW. Zur Zeit  startet die Personalwerbekampagne mit einem großen Titelfoto aus der Produktion.

Plakate

ZV-PrintSie hängen!
Hunderte Exemplare, quer durch das Ruhrgebiet!. Die neuen Plakate, die alle Ruhris und sonstige Bewohner, auf das Welterbe Zeche Zollverein, einladen sollen. Im Winter habe ich, zusammen mit der tollen Crew vom Denkmalpfad Zollverein und den Marketing Kollegen der Stiftung Zollverein, an 2 Tagen lang, Bilder mit 15 Fotomodellen, auf dem Denkmalpfad gemacht.

Gefühlte -5, gemessene +5 °C, in den Hallen des Welterbes. Mit dicken Jacken, Pullovern, Mänteln, Handschuhen und Mützen, kein Problem. Doch, wir sollten Sommer-taugliche Bilder machen. Also dicke Klamotten an und für die Fotos dann, kurze 5 Minuten, gefühlte 30 Minuten, Sommer-Kleidung an, bzw. Winter aus. Großen Respekt an alle Teilnehmer, vor der Kamera. Das war echt A….kalt. Dass sieht man den Bildern nicht an, die könnten auch von heute, 22°C in Essen, sein.

Jetzt hängt das erste Motiv, auf Plakaten, überall, quer durchs Revier und läd zu einem Beusch von Zollverein ein.

Aber auch in diversen andern Publikationen sind viele Fotos, aus den Produktionen der letzten Monaten, erschienen. Wie zum Beispiel im “Salesguide”, einem Wegweiser für die Touristik Industire, durch die vielen Angebote vom Weltwerbe Zollverein.

In den letzen Tagen habe ich wieder viele Gigabytes Fotos belichtet und die nächsten Shootings sind geplant. Dazu bald mehr hier. Glückauf!

Fotoproduktion Denkmalpfad Zollverein

ZollvereinMagwebZwei kalte Wintertage lang, haben wir, in den Kohlenstaub bedeckten Räumen, des Denkmalpfads, auf dem Welterbe Zollverein, eine aufwendige Fotoproduktion realisiert.

Im Auftrag der Stiftung Zollverein, habe ich neue Fotos mit 16 Besuchern-Modellen gemacht. Diese werden in den nächsten Monaten auf Flyern, Broschüren, Plakaten, im Internet und anderen Publikationen erscheinen, um Besucher Touren auf dem Denkmalpfad zu bewerben.

Ein paar erste Bilder sind schon erschienen. Im neuen “ZOLLVEREIN – DAS MAGAZIN”. 

Danke nochmal an alle 16 Fotomodelle, Assistentin Juli Fischer und der ganzen Truppe vom Denkamalpfad Zollverein und der Presse- und Marketing Abteilung, für’s durchhalten bei der Eiseskälte, Geduld, Kaffee, Kekse und Currywurst. Das Frieren hat sich gelohnt.

 

Und wer mal eine spannende Tour über den Denkmalpfad machen möchte, der klickt HIER.

Spiekeroog im Winter als E-Magazine Reportage

MPTM-Spiekweb Coole Reportage. Spiekeroog im Winter.

Seit über 20 Jahren fahre ich, zusammen mit 5 Freunden, auf die Nordseeinsel Spiekeroog. Immer im Winter. Da war es mal an der Zeit, eine Reportage draus zu machen. In den neuen Ausgabe des MARCO POLO travelmagazine, einem Reise E-Magazine, ist die Reportage jetzt erschienen. Ganz ohne Text, dafür aber mit Ton. Okay, wem die heisse Stimme zur kühlen Landschaft nicht passt, der kann den Ton ja auch abschalten…

Hier der Link zum Magazin im web: MARCO POLO travelmagazine Februar 2014

Für das iPad oder ander Tablets kann man sich die Ausgabe, kostenlos,  hier, herunterladen.

Camflight Webseite ist online

CamflightWebseite600Abgehoben!

Wir sind online. Wir heben ab. Wir machen Fotos und Videos aus der Luft.

www.cam-flight.de ist jetzt im Netz.

Schauen Sie rein.

Und schauen Sie auch auf unserer öffentliche Facebook-Seite. Dort berichten wir laufend über unsere aktuellen Projekte und wo wir  so mit dem Kamera-Kopter rumfliegen.

 

Die Ruhrbuch-Macher sind unterwegs

Normalerweise berichtet man über ein Buchprojekt, wenn es fertig ist. Wir mach das jetzt mal anders.

6 Autoren und ich als Fotograf produzieren, schon seit einigen Wochen, ein Buch über die Ruhr.

Nicht über das Ruhrgebiet. Über den Fluß Ruhr. Reportagen von der Quelle, im Sauerland, bis zur Mündung in Duisburg.

Mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten erstellen wir ein Protrait der Ruhr.  Mit seinen Menschen, der Natur, der Wirtschaft, Sport, Freizeit, Kulutr, Historie und vieles mehr.

Wir sind selbst erstaunt, wie viele Themen uns am Ufer oder auf dem Fluß begegnen. Obwohl wir fast alle schon unser ganzes Leben irgendwie mit und an der Ruhr verbracht haben, ergeben sich immer wieder neue Perspektiven und Geschichten.

Auf Facebook berichten wir über die Entstehung des Buches. Bilder, Videos, Anekdoten, Making-Off’s. Schon nach wenigen Tagen begleiten uns viele Menschen auf unseren Reportage Reisen,  entlang der 219 Ruhr-Kilometern.

Kommen Sie doch mit.

Ruhrbuch

 

Camflight hebt ab

Camflight01-WebJTLange haben wir dran gebastelt. Jetzt steht er im Hangar. Unser Kamera-Kopter. Ein Oktokopter. Und er fliegt, macht Fotos und dreht Videos.

Noch sind wir in der Trainingsphase aber die ersten Projekte sind schon geflogen, fotografiert und gefilmt.

Zusammen mit Freund und Kollege Ralf Schanze habe ich Camflight gegründet. Zum Team gehören Fotografen/innen, Kameramann, Cutter, Internetexperte, Piloten und Panoramafoto Spezialisten.

In den nächsten Wochen geht unsere Homepage online. Mehr dann hier und dort!

Auf Facebook sind wir auch zu verfolgen.

Düsseldorfer Nacht der Museen

NdMDus Wissen Sie schon was Sie in der Nacht des 20.April 2013 machen wollen? Wenn ja, prima.                Wenn nicht, dann habe ich da einen Tipp für Sie.

Zum dritten Male bin ich mit meinen Fotos Teil der “Düsseldorfer Nacht der Museen”. In den Räumen des Landeskriminalamts NRW, zeige ich Bilder aus der Welt der Polizei, speziell die Arbeit des LKA.

Neben meinen Fotos erwartet Sie ein spannendes Programm in den Räumen des LKA. Andere Künstler zeigen ihre Werke. Die Kriminaltechniker geben Einblicke in die Kunst der Spurensicherung und Auswertung. Phantombilder werden erstellt, die Fingerabdruck und DNA Spuren- Suche erklärt.

Insgesamt beteiligen sich 40 Museen und Galerien an der Museeumsnacht. Sie startet um 19.00h und endet gegen 02.00h.

Mehr Infos gibt es hier.